Donnerstag, 29. Juni 2017

Vereinbarkeit in Zahlen: Aktuelle Zahlen aus der Arbeitswelt




Vereinbarkeit und Arbeitswelt: Aktuelle Zahlen und Stichwörter (©berufundfamilie Service GmbH)

 

Vereinbarkeit von Führungskräften


2/3 der Führungskräfte sind mit ihrer Lebensbalance hinsichtlich Beruf und Familie zufrieden, obwohl 89 % von ihnen unter der Woche nicht mehr als zehn Stunden Zeit mit ihren Kindern verbringen.

University of Applied Sciences Frankfurt (Frankfurt AUS), Arbeit und Familie – Lebensmuster von Führungskräften, Mai 2017
http://www.frankfurt-university.de/aktuelles/pressemitteilungen/news/news/detail/News/eigene-kinder-befluegeln-top-fuehrungskraefte-in-ihrer-arbeit-sie-sind-zufrieden-mit-work-life-bala.html



Bedeutung familienbewusster Angebot steigt


77 % der Unternehmen sagen, dass Familienfreundlichkeit für sie von Bedeutung ist. Im Jahr 2003 waren es noch 47 %.





Beruf und Familie schwieriger zu vereinbaren

 

41 % der jungen Familien fanden es 2015 einfach, Arbeitsleben und Kindererziehung miteinander zu verbinden – heute ist der Wert auf 36 % gesunken. 

36 % beträgt heute der Anteil der Teilzeitangebote. Vor zwei Jahren waren es noch 47 %.

45 % der Eltern dürfen damit rechnen, dass Kollegen einspringen, wenn sie spontan früher gehen müssen. 2015 waren es noch 50 %.“

pronova BKK, Junge Familien 2017, Juni 2017




Gender Care Gap

 

1 ½ Mal mehr Sorgearbeit leistet eine Frau, die 34 Jahre alt ist, wie ein Mann.

BMFSFJ, Gleichstellungsbericht/ Gender Care Gap, März 2017


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen