Dienstag, 3. Juli 2018

Vereinbarkeit in Zahlen: Familienbewusste Personalpolitik rechnet sich

Vereinbarkeit und Arbeitswelt: Aktuelle Zahlen und Stichwörter

Effektive Bindung der Mitarbeiter ans Unternehmen, höhere Zufriedenheit in der Belegschaft und positives Image des Unternehmens – Investieren Unternehmen in eine bessere Vereinbarkeit von Beruf, Familie und Privatleben, profitieren sie von positiven betriebswirtschaftlichen Effekten. Diese und weitere aktuelle Zahlen und Studien zur Vereinbarkeit und der Arbeitswelt im aktuellen Blog der Serie „Vereinbarkeit in Zahlen“.


Betriebswirtschaftliche Effekte des audit berufundfamilie 

 

Einer quantitativen Erhebung unter auditierten Unternehmen (audit berufundfamilie in Österreich) analysierte die Zusammenhänge zwischen familienfreundlichen Maßnahmen und betriebswirtschaftlichen Kennzahlen.

Unternehmen in Österreich, die das österreichische audit berufundfamilie durchlaufen haben, stellen eine Verbesserung (im Vergleich zur Ausgangssituation) in folgenden Bereichen fest: 
  • Bindung der Mitarbeiter*innen an das Unternehmen 
  • Wiedereinstieg nach der Karenz
  • Arbeitszufriedenheit
  • Image des Unternehmens
Mindspace/ OnePoll, Arbeitsumgebung/ Bürodesign, Juni 2018
http://www.oif.ac.at/fileadmin/OEIF/Working_Paper/wp_89_familienfreundliche_unternehmen.pdf 
https://www.ots.at/presseaussendung/OTS_20180427_OTS0057/bundesministerin-bogner-strauss-familienfreundlichkeit-soll-markenzeichen-fuer-oesterreich-werden



Elternkompetenzen von Führungskräften unerkannt 

 

80 % der erwerbstätigen Eltern geben an, in ihren Familien überfachliche Kompetenzen (weiter-) zu entwickeln.

73 % der Eltern erwarten hierdurch, bessere Mitarbeiter*innen bzw. Führungskräfte zu sein.

50 % der Kompetenzpotentiale von Eltern werden jedoch von Führungskräften übersehen.

Interessant: 34 % der kinderreichen Eltern geben an, dass ihre Führungskraft ihre arbeitsrelevanten Elternkompetenzen erkennt, im Vergleich zu 20 % der Eltern mit 1 bis 3 Kindern.

Goethe-Universität Frankfurt am Main, Elternkompetenzen & Arbeit, Mai 2018
http://workfamily-institut.de/wp-content/uploads/2018/06/Bericht_4.2lang.pdf

http://kompetenzexpert.de/studie
http://www.workfamily-institut.de/


Lebenszufriedenheit und Arbeitszeit 

 



Männer die überdurchschnittlich (50 Stunden pro Woche) viel arbeiten sind am zufriedensten.

Auch bei Müttern steigt die Lebenszufriedenheit mit der Arbeitszeit des Partners. Erst wenn der Mann mehr als 50 Stunden aus dem Haus sei, würden Frauen mit Kindern merklich unzufriedener.

„Für Väter gibt es kaum etwas, das einen so negativen Einfluss auf die Zufriedenheit hat, wie weniger zu arbeiten“, sagt Studienleiter Martin Schröder. So büße ein Vater, der 20 statt 50 Stunden arbeite, fast 0,4 Lebenszufriedenheitspunkte ein.

Universität Marburg, Lebenszufriedenheit von Frauen und Männern, Juni 2018
https://www.welt.de/wissenschaft/article177888988/Neue-Studie-Das-traditionelle-Familienmodell-macht-gluecklicher.html
https://www.zeit.de/2018/26/vereinbarkeit-familie-beruf-maenner-vaeter-zufriedenheit



New Work in der Praxis

 

Viele Arbeitgeber experimentieren zwar mit New Work, aber oftmals fehlt es noch an den Basics.

Nur jeder Dritte (30,9 %) hat einen Laptop, mit dem er zeit- und ortsunabhängig arbeiten kann.

Mindspace/ OnePoll, Arbeitsumgebung/ Bürodesign, Juni 2018
https://www.wuv.de/karriere/so_wichtig_ist_das_buerodesign_fuer_die_zufriedenheit_im_job
https://www.wiwo.de/erfolg/beruf/arbeitsplatz-gestaltung-immer-mehr-arbeitnehmer-kuendigen-weil-ihnen-das-buero-nicht-gefaellt/22657668.html?utm_source=www.humanresourcesmanager.de_newsletter&utm_medium=email&utm_campaign=20180608-ps-hrm-8872&utm_content=3170187



Digitale Transformation in deutschen Unternehmen


42 % der deutschen Unternehmen fühlen sich mit ihren bisherigen Aktivitäten sehr gut bis gut auf die digitale Transformation vorbereitet.

Nur 28 % versteht unter „digitaler Transformation“ auch die Entwicklung von digitalem Neugeschäft.

etventure/ GfK, Digitale Transformation 2018, Juni 2018
https://www.etventure.de/blog/etventure-studie-2018-die-deutschen-unternehmen-wiegen-sich-in-sicherheit/


Keine Kommentare:

Kommentar posten